Aktuelles

StMJV: Justizministerin Beate Merk händigt Bundesverdienstkreuz an Herrn Hermann Seifarth aus

©pixelkorn - stock.adobe.com

Bayerns Justiz- und Verbraucherschutzministerin Dr. Beate Merk hat heute in Augsburg dem Oberstudienrat i.R. Hermann Seifarth aus Marktoberdorf das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Herr Seifarth erhielt die Auszeichnung für sein überaus engagiertes ehrenamtliches Wirken bei der Johanniter-Unfall-Hilfe und Johanniter-Jugend. Seit über 55 Jahren ist der gebürtige Donauwörther bei den Johannitern aktiv, vor rund 35 Jahren gründete er einen Orts- und zusätzlich einen Jugendverband im Allgäu.

Ministerin Merk zu dem Geehrten: „Sie haben sich die Auszeichnung mehr als verdient! Nicht nur haben Sie selbst bei der Johanniter-Unfallhilfe Verletzten geholfen. Sie haben vor allem auch andere, insbesondere junge Menschen dafür begeistert, einander zu helfen. Egal ob durch die Einführung des Schulsanitätsdienstes im Gymnasium oder der Realschule Marktoberdorf oder durch viele andere Aktivitäten im Bereich der Jugendarbeit: Immer waren Sie ein herausragendes Vorbild. Jemand, der andere mit seiner gelebten Nächstenliebe ansteckt. So haben Sie viele junge Menschen auch für ihren späteren Lebensweg geprägt. Ihr herausragender Einsatz verdient großen Respekt. Und vor allem ganz herzlichen Dank! Dass ich Ihnen nun das Verdienstkreuz am Bande aushändigen darf, freut mich sehr!“

Den Verdienstorden verleiht der Bundespräsident. Er ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

StMJV, PM v. 14.06.2013

Hinterlassen Sie einen Kommentar